Das Glück dieser Erde…

…liegt an den Hufen der Pferde. Was das zu bedeuten hat erkläre ich hier:

Als ich das letzt Mal beim Helfer-Shuttle in Grafschaft war sind mir die Kunstwerke der AhrtalSchmiede ins Auge gefallen. Aus alten Hufeisen werden zum Beispiel Zintlinge oder Herzen geschmiedet und gegen Spenden abgegeben. Ein Helfer hat so innig sein eben erstandenes Herz gestreichelt, er war sichtlich verliebt in seinen Neuerwerb. Ob er ihn seiner Liebsten schenkt?

Auf dem Heimweg dachte ich mir, die Schmiede können sicherlich noch viele Hufeisen gebrauchen. Schnell eine Nachricht an die Schmiede geschrieben und Katharina meldet sich zurück: Ja, nehmen sie gerne.

Also Stefan angeschrieben, der macht ja Metallbau. Er hat nichts, meinte aber, ich sollte es mal beim Gutshof Hungerburg versuchen. Eine weitere Mail und die Antwort kam zurück: Gute Idee, haben wir und geben wir gerne ab.

Am Wochenende war mein Bruder zu einem Geburtstag in der Eifel eingeladen und hat mir von dort die Hufeisen nach Rheinhessen mitgebracht. Die bringe ich nächstes Wochenende zu den Schmieden in Grafschaft, dann gehen dort die Kunstwerke nicht aus.

Unterstützung

Ich habe ja schon einige Zeit mehr kein Update gepostet, hinter den Kulissen passiert aber doch Einiges. Eine Freundin ist Lehrerin an einer Schule hier in Rheinhessen und ihre Schüler wollen sich unbedingt für die Menschen an der Ahr engagieren.

Während ich ein paar Tage unterwegs war hat sie dann Marmelade und Gelee gekocht, und als ich wieder daheim war habe ich dann die Etiketten dafür fertig gemacht.

Jetzt sind die Schüler eifrig Spenden am sammeln, wenn etwas von den süssen Köstlichkeiten übrig bleibt kann ich die gerne hier anbieten.

Die Gelees sind aus Winzertraubensaft und die Pflaumen selbst gepflückt. Alle Zutaten und die Gläser sind gespendet, es geht also der ganze Erlös an die Ahr. Falls Ihr Interesse habt gerne melden, Versand ginge dann extra.

Ihr teilt hoffentlich weiter die Aktion, wir brauchen noch sehr viel Unterstützung!